Topfen Nougat Knödel

Für die süße Versuchung zwischendurch

Jeder, der mich kennt, der weiß, dass ich durch und durch ein süßer Mensch bin. Nicht nur äußerlich (zwinker, zwinker) sondern auch was das Essen angeht. Ich könnte wirklich den ganzen Tag süßes Essen essen, auch wenn das eventuell nicht so gesund ist.

Meine Liebste süße Mahlzeit sind daher, weniger überraschend, Nougatknödel. Aber nicht nur Knödel mit Nougat gefüllt. Ich mag auch sehr gerne Marillenknödel, Zwetschkenknödel oder einfache Topfenknödel ohne Füllung.
Ich persönlich bin allerdings kein Fan von Kartoffelteig. Ich finde, dass er sehr im Magen liegt und auch nicht so einen frischen Geschmack hat, wie ein „leichter“ Topfenteig. (Außerdem kann man von denen aus Topfen mehr essen 😂)

Aber genug um den heißen Knödel geredet, lasset uns kochen.

Was du brauchst:

Für den Knödel:

  • 250g Topfen nach Wahl
  • 70g Gries
  • 2EL Semmelbrösel
  • 1 Ei
  • 2EL Butter (geschmolzen)
  • 1 Tafel Schokolade

Für die Brösel:

  • Semmelbrösel (nach Bedarf)
  • 3-4 EL Butter
  • 2 EL Zucker

Zubereitung:

Grundsätzlich geht das ganze ziemlich schnell. Du nimmst alle Zutaten für die Knödel und vermengst sie zu einer homogenen Masse in einem Topf. Anschließend wird das Ganze in den Kühlschrank gestellt für ca. eine halbe Stunde.
(mein Tipp – die zwei EL Butter unbedingt schmelzen, da sie sich sonst nicht so leicht mit der Masse vermengen lassen.)

Während du wartest kannst du schon einen Topf mit Wasser und einer Prise Salz zum Kochen bringen und die Tafel Schokolade in ihre einzelnen Stückchen zerteilen. (Pro Knödel habe ich 1 Stück Schokolade genommen)

Nun geht es ans Formen. Mit einem EL nimmst du dir eine Portion der Masse heraus und formst sie zu einem Ball. Anschließend drückst du diesen platt und legst deine Schokolade hinein. (wenn du mehr Schoko magst, kannst du auch gerne mehrere Stücke in einen Knödel geben), dann wird ein Ball um die Schokolade herum geformt und fertig.

Die fertig geformten Knödel kommen dann für ca. 7 Minuten in das kochende Wasser (oder bis sie schwimmen).

Während du wartest schmelze Butter (nach Bedarf) in einer Pfanne und füge Semmelbrösel (nach Bedarf), Zimt und etwas Zucker hinzu. Hierbei ist es sehr wichtig – immer rühren bis es schön goldbraun ist. Ich schreibe „nach Bedarf“, weil ich die Brösel liebe. Wenn es nach mir ginge, würde ich nur Brösel essen und nichts anderes. 😂 Daher mache ich auch immer eine unnormale Menge.

Wenn die Knödel schwimmen, dann mit einem Schöpfer herausnehmen, ein bisschen abtropfen lassen und dann zu den Bröseln hinzufügen und schwenken, bis der ganze Knödel mit Bröseln bedeckt ist.

Servieren mit etwas Staubzucker und fertig!

Solltest du die Knödel nachmachen, schreib mir gerne, wie sie dir geschmeckt haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.