Das sind sie – die Trends für den Frühling

Mag ja sein, dass ich schon etwas spät dran bin, denn draußen fühlt es sich schon so richtig nach Frühling an. Die Tage werden wieder länger, die Sonne strahlt, als wäre sie nie weg gewesen und auch endlich wird es wieder wärmer. Dieses tolle Wetter zaubert mir schon seit Tagen ein breites Grinsen ins Gesicht und ist kaum mehr wegzukriegen. Gott sei Dank kann ich nur sagen. Die „Grumpy-Days“ sind endlich vorüber.

Weiterlesen

How-To: Shopping-Fehler vermeiden

Wer mich kennt, der weiß genau, dass ich eine der größten Shopping-Queens bin, die es gibt. Ich liebe es von Geschäft zu Geschäft zu bummeln, aber auch dem Online-Shopping bin ich nicht abgeneigt. Ich liebe es einfach zu sehen: Was ist im Moment Trend?, Was trägt man jetzt? und lohnt es sich auch diesem Trend nachzugehen?

Daher kann ich euch sagen, dass ich schon den ein oder anderen fatalen Fehlkauf getätigt habe und über die Zeit mir einige Tipps angeeignet habe um genau solche zu umgehen.

Tipp Nummer 1: Anprobieren

Ich weiß, dass es lästig ist sich in der Schlange anzustellen, sich dann aus- und wieder anzuziehen. Aber glaubt mir es lohnt sich. Klar könnt ihr die Dinge auch daheim anprobieren, aber wie viele von euch bringen es dann auch wirklich zurück?
Meistens bemerkt man schon in der Kabine, ob es ein Failkauf wird oder nicht. Auch wenn das Licht extrem schlecht ist und man meistens nicht so aussieht, wie man es am liebsten möchte, kann man sich hier schon davor bewahren unnötig Geld auszugeben.

Tipp Nummer 2: Stelle dir folgende Fragen

Du stehst in der Kabine, dein neues Kleidungsstück am Körper, aber du bist dir nicht zu 100% sicher – eher so zu 80?, dann stell dir einfach die folgenden Fragen:

  • Werde ich dieses Kleidungsstück oft tragen?
  • Wenn ja, wo genau werde ich es tragen?
  • Habe ich Sachen mit denen ich es kombinieren kann?
  • Fühle ich mich wohl, oder fühle ich mich eher verkleidet?

Ich weiß, dass sich das jetzt nach einem ewig langen Prozess anhört, aber das dauert maximal 3 Minuten, während du dich vor dem Spiegel von links nach rechts und von rechts nach links drehst.

Tipp Nummer 3: Geh alleine einkaufen

Es mag zwar furchtbar langweilig klingen, alleine durch die Straßen zu laufen und zu shoppen, aber wer von uns hat sich nicht schon mal was von einer Freundin einreden lassen? Sie fand es toll, aber eigentlich hast du dich nicht wohl gefühlt und dennoch hast du es gekauft. Klar kannst du noch mit deinen Freundinnen shoppen oder bummeln gehen, aber verlass dich nur mehr auf dein Bauchgefühl und nicht das was andere dir versuchen einzureden.
Ich gehe generell gerne alleine einkaufen. Für mich hat shoppen so eine entspannende Wirkung. Mit der richtigen Musik im Ohr und schöner Mode um mich bin ich einfach am glücklichsten.

Tipp Nummer 4: Beschreibungen / Rezensionen lesen

Dieser Tipp betrifft eher das Online Shopping. Das Kleidungsstück mag ja am Model unheimlich gut aussehen, aber wenn du es dann in den Händen hältst fühlt es sich einfach nicht gut an, und fällt daher nicht so schön. – ein kleiner Tipp von mir immer unter den Bildern die Beschreibungen durchlesen. Aus was besteht das Kleidungsstück? Wie ist das Model gebaut? Meistens kann man daran schon erkennen, dass es nichts für einen ist.
In manchen Online Shops gibt es auch die Möglichkeit Bewertungen zu schreiben. Meist kann man aus denen dann schließen wie die Qualität ausfällt.

Tipp Nummer 5: Videos anschauen

Was ich auch immer immer immer mache, besonders auf Asos, ist es die Videos anzuschauen. Da erkenne ich dann wie das Material fällt und ob das Model hineingeklammert wurde. – ich hoffe du verstehst was ich damit meine.

Tipp Nummer 6: Zurückgeben

Sollte dann doch mal ein Fehlkauf passieren, dann auf keinen Fall zu faul sein und die Dinge zurückgeben. Beim Online Shoppen ist es meist einfacher, da man nur zur Post gehen muss und der Versand meist gratis ist. Aber viele – ich muss gestehen ich habe auch dazu gehört – haben einfach keine Lust mehr zurück ins Geschäft zu gehen und dann an der Kassa zu erklären es gefällt ihnen doch nicht. Aber auch wenn es nur 30 € waren, du musst immer bedenken, damit könntest du dir was anderes kaufen oder auf etwas sparen, bevor es nutzlos in deinem Schrank herumliegt.

Das waren sie auch schon meine Tipps um Fehlkäufe so gut es geht zu vermeiden und ein bisschen Geld zu sparen. Ich hoffe sie haben dir weiterhelfen können und du wendest sie bei deinem nächsten Shopping-Ausflug an


Sparkling X-Mas Make-Up

Da es ja nur mehr 5 Tage sind bis Weihnachten, ja ich weiß verrückt oder? – ist es langsam an der Zeit sich Gedanken zu machen, wie genau man am Heiligen Abend aussehen möchte. Bei uns ist es Tradition sich herauszuputzen und elegant auszusehen. Wir haben immer eine riesige Weihnachtsfeier, mit vielen Menschen und ganz ganz ganz viel Essen. 

Weiterlesen

Vienna Fashion Week 2018

Wie man am Titel schon unschwer erkennen kann, dreht sich in diesem Post alles um die Fashion Week 2018. Wie war sie, was sind meine Eindrücke und alle meine Looks auf einem Blick. 

Zu Beginn möchte ich nur sagen, dass ich super dankbar dem lieben Com’on Communications Team bin für die Einladung. Es war schon immer ein großer Traum von mir bei einer Fashion Week dabei zu sein, da ich Mode wirklich über alles Liebe.  Weiterlesen


Pyjamas im Alltag – Rocke den Trend

Die großen Fashion Ikonen machen es vor. Nun trägt man den schicken Pyjama auch auf den Straßen und sieht dabei überhaupt nicht verschlafen aus. 
Dieser Trend ist definitiv etwas gewagter und man braucht eine ordentliche Portion Selbstbewusstsein um sich auch so auf die Straße zu trauen.  Weiterlesen


Fila Disruptor – Warum du diese Schuhe brauchst

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Es gibt kaum einen Schuh der so heiß diskutiert wird wie dieser – der Fila Disruptor.

Ich muss gestehen, dass ich eine von denen bin, die ihn innigst liebt. Schon vor Monaten habe ich meine Liebe zu ihm entdeckt, aber es gab einen gewissen Herrn (*hust* mein Freund *hust*), der meinte sowas hässliches darf man nicht besitzen.

Ich gebe zu er ist etwas teurer, aber ich nenne euch nun ein paar Gründe, wieso er dennoch die Investition wert ist.

139

 

1. Bequemlichkeit.
Ich musste ihn mir eineinhalb Größen größer kaufen, da er sehr klein geschnitten ist. Normalerweise bin ich eine 37 1/2 aber hier habe ich zu einer 39 gegriffen.
Aber er sitzt wirklich wie angegossen. Ich kann wirklich stundenlang spazieren gehen und habe keinerlei Schmerzen. Außerdem rollt man, meiner Meinung nach, richtig gut ab. Ich habe bis heute noch keine einzige Blase bekommen, was bei meinen Füßen wirklich fast ein Ding der Unmöglichkeit ist. 

2. Vielfältigkeit:
Auch wenn man es nicht glauben mag, aber er passt wirklich zu jedem Look. Egal ob elegant und classy, oder sportlich und lässig. Zum einen verleiht er diesen edgy touch und peppt den Look noch etwas auf und zum anderen ergänzt er den athleisure Style einfach perfekt.

4

3. Aussehen:
Auch wenn es nicht jedermanns Geschmack ist, wie schon ganz am Anfang gesagt, habe ich noch nie so viele Komplimente für einen Schuh bekommen wie für diesen hier. Ich konnte sogar ein paar Leute umstimmen. Mein Freund, zum Beispiel, findet nun auch, dass sie wirklich gut aussehen. Seiner Meinung nach schauen sie aber nur getragen gut aus und nicht wenn man sie so vor sich stehen hat.
Kennt ihr die berühmt berüchtigte Kleiderbügelerotik? Ich glaube hier ist es genau anders rum. So schaut er nicht wirklich schön aus, aber sobald man ihn am Fuß trägt, wertet er wirklich jedes Outfit auf.Ich persönlich war aber schon von Anfang an ein riesen Fan. Der sogenannte „Ugly Sneaker“ Trend hat es mir einfach angetan. 

1724

Das waren eigentlich auch schon alle Gründe, die mir einfallen, aber braucht man wirklich mehr? Wenn du ihn toll findest, aber dir nicht sicher warst, dann kauf ihn dir. 

Ich habe meine bei Snipes gekauft (nicht gesponsert, aber Werbung), aber sie findet man auch bei Urban Outfitters und Footlocker.
Außerdem würde ich euch raten sie zu imprägnieren, da sie weiß sind und weiß ist ja leider eine sehr leicht anfällige Farbe auf Flecken.

Fila Disruptor -With


Warum ich eine Auszeit brauche!

Wie der ein oder andere vielleicht gemerkt hat, ist es hier auf meinem Blog sehr ruhig geworden. Normalerweise poste ich regelmäßig – zwei mal die Woche.
Ich schreibe auch wirklich extrem gerne. Generell liebe ich den ganzen Prozess von der Idee bis hin zum fertigen Post – Bilder machen, sie bearbeiten, den Text schreiben und dann dieses Gefühl der Freude, wenn man ihn veröffentlicht hat. 

Aber im Moment fühle ich mich einfach absolut nicht danach.  Weiterlesen


Rocke durch den Sommer in Gelb

Was ist das Erste, was euch beim Thema Sommer, in den Sinn kommt? Bei mir eindeutig Sonne, Limonade, die Farbe Gelb. Daher wird sich hier heute alles um die Trendfarbe der Saison – gelb – drehen.

Allerdings war meine Schwierigkeit seit je her, die richtige Nuance zu finden, da ich von Haus aus eher sehr blass bin und noch dazu meine Haare blond gefärbt habe. Es gab immer zwei Probleme: Entweder meine Hautfarbe hat sich mit dem Ton geschlagen, oder meine Haarfarbe.  Weiterlesen


Meine Sommerfavoriten

Ihr kennt das bestimmt. Im Sommer mag man einfach ganz andere Dinge, als zum Beispiel im Herbst oder Winter. Außer Eiscreme – Eis geht einfach das ganze Jahr lang, egal wie kalt es auch sein mag. 

Ich habe mir gedacht, dass ich euch mal meine Sommer Favoriten vorstelle. Nicht nur im Bereich Beauty, sondern auch mode- und essenstechnisch.  Weiterlesen


Mein liebstes Frühlingsoutfit

Wir in Österreich sind dieses Jahr wirklich verwöhnt was den Frühling und seine Temperaturen angeht. Eigentlich, um ehrlich zu sein, haben wir den Frühling sogar übersprungen. 

Dennoch zeige ich euch heute mein liebstes Outfit, welches ich definitiv zu Tode tragen werde an den etwas kälteren Frühlingstagen.  Weiterlesen