Phänomen: Voller Kleiderschrank und dennoch nichts anzuziehen

Ich kann doch nicht die einzige sein, der es so geht, oder? Ich stehe vor meinem Schrank, der mittlerweile so voll ist, dass ich die Türen nicht mehr schließen kann, und habe dennoch nichts anzuziehen. An manchen Tagen habe ich das Gefühl mehr an manchen weniger. Meine Lösung: Auf ins Internet ein bisschen Online Shopping betreiben, aber ist das wirklich sinnvoll? Habe ich eine so große Auswahl, dass ich einfach keine Freude mehr an meinen Klamotten finde?

Weiterlesen

It’s all about the Layers

Ich weiß noch genau: Vor ungefähr 10 Jahren oder sogar mehr wollte meine Mama immer, dass ich mehrere Schichten übereinander anziehe, denn „Kind, du wirst dich noch verkühlen“, aber damals war das unvorstellbar. Lieber hätte ich mir die Grippe geholt, bevor ich einen Pulli unter einem Shirt anziehe. Und heute? Heute ist der „Layering-Look“ aus der Modeindustrie kaum mehr wegzudenken. 

Weiterlesen

How-To: Shopping-Fehler vermeiden

Wer mich kennt, der weiß genau, dass ich eine der größten Shopping-Queens bin, die es gibt. Ich liebe es von Geschäft zu Geschäft zu bummeln, aber auch dem Online-Shopping bin ich nicht abgeneigt. Ich liebe es einfach zu sehen: Was ist im Moment Trend?, Was trägt man jetzt? und lohnt es sich auch diesem Trend nachzugehen?

Daher kann ich euch sagen, dass ich schon den ein oder anderen fatalen Fehlkauf getätigt habe und über die Zeit mir einige Tipps angeeignet habe um genau solche zu umgehen.

Tipp Nummer 1: Anprobieren

Ich weiß, dass es lästig ist sich in der Schlange anzustellen, sich dann aus- und wieder anzuziehen. Aber glaubt mir es lohnt sich. Klar könnt ihr die Dinge auch daheim anprobieren, aber wie viele von euch bringen es dann auch wirklich zurück?
Meistens bemerkt man schon in der Kabine, ob es ein Failkauf wird oder nicht. Auch wenn das Licht extrem schlecht ist und man meistens nicht so aussieht, wie man es am liebsten möchte, kann man sich hier schon davor bewahren unnötig Geld auszugeben.

Tipp Nummer 2: Stelle dir folgende Fragen

Du stehst in der Kabine, dein neues Kleidungsstück am Körper, aber du bist dir nicht zu 100% sicher – eher so zu 80?, dann stell dir einfach die folgenden Fragen:

  • Werde ich dieses Kleidungsstück oft tragen?
  • Wenn ja, wo genau werde ich es tragen?
  • Habe ich Sachen mit denen ich es kombinieren kann?
  • Fühle ich mich wohl, oder fühle ich mich eher verkleidet?

Ich weiß, dass sich das jetzt nach einem ewig langen Prozess anhört, aber das dauert maximal 3 Minuten, während du dich vor dem Spiegel von links nach rechts und von rechts nach links drehst.

Tipp Nummer 3: Geh alleine einkaufen

Es mag zwar furchtbar langweilig klingen, alleine durch die Straßen zu laufen und zu shoppen, aber wer von uns hat sich nicht schon mal was von einer Freundin einreden lassen? Sie fand es toll, aber eigentlich hast du dich nicht wohl gefühlt und dennoch hast du es gekauft. Klar kannst du noch mit deinen Freundinnen shoppen oder bummeln gehen, aber verlass dich nur mehr auf dein Bauchgefühl und nicht das was andere dir versuchen einzureden.
Ich gehe generell gerne alleine einkaufen. Für mich hat shoppen so eine entspannende Wirkung. Mit der richtigen Musik im Ohr und schöner Mode um mich bin ich einfach am glücklichsten.

Tipp Nummer 4: Beschreibungen / Rezensionen lesen

Dieser Tipp betrifft eher das Online Shopping. Das Kleidungsstück mag ja am Model unheimlich gut aussehen, aber wenn du es dann in den Händen hältst fühlt es sich einfach nicht gut an, und fällt daher nicht so schön. – ein kleiner Tipp von mir immer unter den Bildern die Beschreibungen durchlesen. Aus was besteht das Kleidungsstück? Wie ist das Model gebaut? Meistens kann man daran schon erkennen, dass es nichts für einen ist.
In manchen Online Shops gibt es auch die Möglichkeit Bewertungen zu schreiben. Meist kann man aus denen dann schließen wie die Qualität ausfällt.

Tipp Nummer 5: Videos anschauen

Was ich auch immer immer immer mache, besonders auf Asos, ist es die Videos anzuschauen. Da erkenne ich dann wie das Material fällt und ob das Model hineingeklammert wurde. – ich hoffe du verstehst was ich damit meine.

Tipp Nummer 6: Zurückgeben

Sollte dann doch mal ein Fehlkauf passieren, dann auf keinen Fall zu faul sein und die Dinge zurückgeben. Beim Online Shoppen ist es meist einfacher, da man nur zur Post gehen muss und der Versand meist gratis ist. Aber viele – ich muss gestehen ich habe auch dazu gehört – haben einfach keine Lust mehr zurück ins Geschäft zu gehen und dann an der Kassa zu erklären es gefällt ihnen doch nicht. Aber auch wenn es nur 30 € waren, du musst immer bedenken, damit könntest du dir was anderes kaufen oder auf etwas sparen, bevor es nutzlos in deinem Schrank herumliegt.

Das waren sie auch schon meine Tipps um Fehlkäufe so gut es geht zu vermeiden und ein bisschen Geld zu sparen. Ich hoffe sie haben dir weiterhelfen können und du wendest sie bei deinem nächsten Shopping-Ausflug an


Weiß, weiß, weiß ist alles was ich habe…

All Black war gestern, was du jetzt tragen musst ist alles in weiß. Monochrome Looks sind ja schon lange in Mode. Egal welchen Farbton du wählst wichtig ist, dass du ihn von Kopf bis Fuß durchziehst.

Weiterlesen

Mein Jahresrückblick – Das ist passiert 2018

Dieser Post wird weniger von Worten geprägt sein, als von Bildern. Denn ich möchte euch gerne die schönsten Momente aus meinem Jahr 2018 zeigen.
Das Jahr hatte, wie jedes, natürlich seine Höhen und Tiefen, aber im Großen und Ganzen muss ich echt sagen, dass es ein unglaublich tolles Jahr war und ich möchte auf keinen Fall auch nur eine Sekunde davon missen.

Weiterlesen

Die besten Weihnachtsfilme – die Playlist für die Weihnachtszeit


Ich bin ja ein absoluter Film Junkie. Wenn ich nicht gerade arbeite oder was für die Uni mache, dann bin ich definitiv auf Netflix, Amazon Prime oder SkyGo zu finden. Ich habe vorab schon mal alle Weihnachtsfilme angesehen und werde dir nun die besten vorstellen.

Weiterlesen

Oktoberrückblick – Was ist passiert?

Wir haben genau den 1.November heute, der Tag an dem ich das hier schreibe. Zeit also den letzten Monat nochmal Revue passieren zu lassen und zu schauen was alles passiert ist. Ich berichte über alles gute, als auch schlechte Dinge, die passiert sind. Gott sei Dank, muss ich sagen, überwiegen die Guten.  Weiterlesen


Halloween, was ich davon halte und worum es wirklich geht.

Jedes Jahr aufs neue stürmen, die Menschen in die Läden und kaufen Dekorationen, Süßigkeiten und Kostüme für diesen einen Tag im Jahr. – Ich bin eindeutig keine davon.
Ja ich gebe es offen und ehrlich zu: Ich hasse Halloween. War nie ein Fan davon und das werde ich auch nie sein. 
Ich hasse einfach alles was aus dem ursprünglichen Fest, dank des Kommerzes, gemacht wurde. Ich finde einfach absolut keine Freude daran mich zu Tode erschrecken zu lassen oder bedroht zu werden von Gestalten, bei denen es einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Ich finde, dass der Sinn dieses Festes komplett vergessen wird.  Weiterlesen


Must-Have: Cowboyboots

Das Internet ist einfach voll von ihnen. Ich glaube ich sehe keinen Fashionpost mehr auf denen diese Trendpieces nicht zu sehen sind. Die Rede ist von Cowboyboots
Angefixt hat mich meine liebste Bloggerin Aimee Song. Wenn ihr auf ihrem Instagram vorbei schaut rockt sie auf jedem Bild ein anderes Paar.  Weiterlesen


Streetstyle Kopenhagen – Der Look der Dänen

Wenn ich an Skandinavier denke, dann kommt mir sofort eines in den Sinn und zwar stylish. Wirklich ich kenne kein Volk, welches sich besser kleidet. Das ist mir schon damals bei meiner Reise nach Schweden aufgefallen. Sie haben eine Gabe aus super simplen Einzelteilen einen unglaublich schönen Look zu kreieren. Weiterlesen